Suche

Desinfektionsmittel: Fluch oder Segen?

Desinfektionsmittel sind zweifellos ein Segen für unsere modernen Hygieneansprüche und in der Medizin unverzichtbar – doch warnen Experten vor einem zu großzügigen Gebrauch. Gegen die Meisten Viren und Bakterien helfe einfach Wasser und Seife.





Ein paar Tropfen und schon sind gefährliche Keime zu 99% entfernt. Grade zu Zeiten von der globalen Corona Pandemie hilft Desinfektionsmittel Maßgeblich zur Eindämmung der Gefahr durch Schmierinfektionen. Praktischerweise stehen mittlerweile an jedem Eingang Spender, um die Hände zu reinigen. Doch sollte vom Desinfizieren auf keinen Fall leichtfertig Gebrauch gemacht werden. Denn viele Inhaltsstoffe seien krebserregend, allergieauslösend und lungenschädlich. So berichtet der Tagesspiegel mit Bezug auf einen Bericht des Hamburger Umweltinstitutes.

Dort wird vor allem Ispropanol kritisiert, dass die Haut austrockne. Ein Eincremen von trockenen Händen mit einer fettigen Creme begünstige sogar ein Ansiedeln von Keimen. Der Coronavirus werde geradezu davon festgehalten. Außerdem werde die Hautflore beschädigt, da die normalen Mikroorganismen auf der Oberfläche ebenfalls abgetötet werden.


Auch der SWR greift den Bericht des Institutes auf. Laut Bericht sind enthaltene Lösungsmittel schädlich für die Lunge. Das kommt besonders sprühbaren Mitteln zum Tragen, da dann bei jeder Anwendung kleine Mengen des Mittels eingeatmet werden könnten.

Beliebt sind auch Desinfektionsmittel mit Duftstoffen, doch diese seine besonders Krebserregend. Als Alternative könne man lieber Handschuhe tragen.


Als Fazit lässt sich zusammenfassen, dass ein übermäßiges Desinfizieren im Alltag unbedingt vermieden werden sollte und niemals das Händewachen ersetzen kann. Einfache Kernseife und Wasser seien der deutlich gesündere Weg.


Unsere antiviralen, antibakteriellen Handschuhe sind der einfachste Weg um Schmierinfektionen durch verschiedene Bakterien und Viren vorzubeugen - dank Polygiene® ViralOff® und Trevira® Bioactive®. Viren auf der Oberfläche unserer Handschuhe werden nachgewiesen innerhalb von 2 Stunden um 99% reduziert - das schützt den Träger und die Umwelt, denn häufiges Waschen oder unnötiger Müll werden somit vermieden. Zur gleichen Zeit sind zu in den kühlen Jahreszeiten ein optimaler Begleiter. Auch unsere Masken und Schlauchschals sorgen für mehr Hygiene im Alltag. Mehr dazu auf unserer Website und in unserem Shop!